Wir erleben besondere Zeiten. Vieles, was für uns selbstverständlich war, befindet sich nun im Ausnahmezustand. Uns ohne Sorgen mit Familie und Freunden treffen, offene Grenzen, reisen wohin wir wollen und ja, auch das Pilgern ist dadurch eingeschränkt. Worauf wir aber nicht verzichten müssen ist Gottes Schöpfung zu genießen, in uns selbst zu gehen, uns „auf den Weg“ zu machen - egal ob alleine (oder zu zweit) in der Natur oder auf einem gedanklichen, einem spirituellen Pilgerweg. Hier haben wir für Sie Impulse und Ideen zum Pilgern in diesen besonderen Zeiten zusammengestellt.